Nach 15 Stunden Busfahrt sind die Teilnehmer und Betreuer des Ferienlagers JOTO erschöpft, aber voller Vorfreude, an ihrem ersten Reiseziel in Südfrankreich angekommen. Bei 30°C, klarem Meer und einer harmonischen Gruppe, kam schon nach wenigen Stunden Urlaubsfeeling pur auf.

Auch stärkere Windböen konnten Zelten und Teilnehmern nichts anhaben. Zu den Highlights der ersten Tage gehörten ein Tagesausflug nach Avignon mit anschließendem Baden vor dem Aquädukt Pont du Gard und eine Expedition in die nähere Umgebung, bei der Wilde Flamingos gesichtet wurden.

Am Samstag reist die Gruppe weiter zum nächsten Camp an die Ardéche. Nach einem kleinen Workshop findet eine zweitägige Kanutour statt. Zudem werden die meisten Teilnehmer an einer Höhlentour teilnehmen, bei der sie sich sportlich betätigen müssen.

Aus Sommercamp soll 2020 ein Herbstcamp werden

Da die sehr frühen Sommerferien für viele Betreuer ein Problem sind, versuchen wir aktuell anstatt eines Sommercamps ein Camp in den Herbstferien auf die Beine zu stellen.

Wir hoffen dass ihr trotzdem einen schönen Sommer habt und mit uns im Herbst verreist.

Weitere Informationen folgen.

Euer Betreuerteam

Mischa
Beste Nachbarn
Hey! Vielen Dank für die schönen Abende des Austauschs und der wahnsinns Gespräche. Auch wenn die in der Erinnerung ein wenig nebulös sind. ;) Ihr wart die besten Campnachbarn der letzten Jahre! Und danke für die Postkarte! Die Ju-Mu's
Mittwoch, 07. August 2019