Was bedeutet eigentlich JOTO?

Wenn ihr euch das gefragt habt, seid ihr hier genau richtig! Auf dieser Seite wollen wir uns ausführlich vorstellen.

"JoTo" ist ein altes japanisches Wort und bedeutet so viel wie "exzellent, das Beste, ganz große Klasse", im neuen japanischen bedeutet es "Erfahrung". Davon haben wir uns inspirieren lassen ;-)

JOTO bedeutet Jugend on Tour Ostbevern – und wir wollen aus unserem Namen Programm machen. Wir wollen Jugendlichen aus Ostbevern und den umliegenden Gemeinden einen schönen Sommerurlaub ermöglichen!

In den letzten Jahren gab es in der Gemeinde Ostbevern leider nur Ferienlager für Kinder bis 14 Jahre. Jugendliche ab 15 konnten nicht berücksichtigt werden. Deshalb hatten wir schon länger die Idee eine Alternative für Jugendliche ab 15 anzubieten. Diese Idee haben wir 2013 endlich in die Tat umgesetzt:

Im Jahr 2013 gab es erstmals ein Sommercamp für Jugendliche im Alter von 15 bis 17 Jahren in Frankreich. Wir haben 6 Tage Strandurlaub in Saintes Maries de la Mer genossen, bevor es im zweiten Teil zur Kanutour an die Ardéche ging.

2014 folgte eine Fahrt in die spanischen Pyrenäen und an die Mittelmeerküste Costa Brava. Die Kombination aus sportlichen Aktivitäten im Bergcamp und einem erholsamen Strandurlaub war für viele von uns eine willkommende Abwechslung. 

Letztes Jahr zog es uns Flamingos nach Kroatien, genauer gesagt nach Istrien, einer Halbinsel. Anders als zuvor, verbrachten wir 2015 zwei Wochen auf dem Campingplatz in Lanterna. Neben den super Angeboten des Campingplatzes unternahmen wir Ausflüge, beispielweise mit dem Piratenschiff nach Rovinj oder mit dem Bus nach Venedig. Neben dem Lagerprogramm gab es natürlich auch genug Zeit um am Strand die Sonne zu genießen oder beim Schnorcheln nach Fischen Ausschau zu halten. Eine aufregende Zeit mit viel tollen Leuten, Sonne & guter Laune.

 

Im Zeichen des Flamingos…

Auf unserer Homepage stolpert man häufig über den rosafarbenen Stelzvogel. Warum ein Flamingo als Wappentier? Nun ja, der Flamingo ist ein schönes und häufig unterschätztes Vögelchen, für das es sich lohnt ein wenig Zeit der Betrachtung zu investieren.

Flamingos haben 17 Halswirbel und obwohl sie es gewohnt sind, den Kopf häufiger in Seen und Flüsse zu versenken, stecken sie doch nie den Kopf in den Sand. Damit sie nicht zwei kalte Füße bekommen, ziehen sie einfach einen ein und harren der Dinge, die da kommen mögen. Flamingos sind sehr robuste Tiere, die häufig da leben, wo die Bedingungen für Fisch und Vogel sonst zu ungemütlich sind – hoch in den Anden oder in salzigen Seen.

Und was verbindet uns nun mit diesem rosagefiedrigen Schreitvogel?

Unser erstes Ziel war Saintes Maries de la Mer. Hier wohnt eine der nördlichsten Wildkolonien von??? na klar! Von rosa Flamingos! Wer sich unser Logo anguckt, kann unseren Namen „JOTO“ vielleicht auch entdecken.

Wir lieben das Campen, die Outdooraktivitäten, die bergigen Landschaften und das Meer. Ein Flamingo kommt selten allein und allein möchten auch wir JOTOS nicht sein. Gemeinschaftlich Urlaub machen ist unser Ziel – am liebsten mit dir!

 

Das kommt euch bekannt vor?

Richtig, zwischen 2002 bis 2007 gab es diese Fahrt bereits. Einige unserer Betreuer sind dort noch als Teilnehmer mitgefahren, nun wollen wir diese Fahrt wieder aufleben lassen - die Pfarrgemeinde St. Ambrosius Ostbevern unterstützt uns dabei.  Horizonte Reisen stand als Reiseorganisator an unserer Seite und übernahm für uns Transfer, Buchung der Leistungen und Aufstellen der Campdörfer. Ein herzliches Dankeschön richten wir an dieser Stelle an das Team von Horizonte, für die hervorragende Zusammenarbeit und für die Startunterstützung. Seit 2014 werden wir von Voyage Reisen unterstützt.

Wir sind ein Team aus 11 Betreuern, die bereits viel Erfahrungen durch andere Ferienlager oder Jugendarbeit haben. Hier könnt ihr uns näher kennen lernen.

 

Wo geht es denn 2019 hin?

Getreu unseres Mottos - Abwechslungsreiche und spannende Reisen mit einer Mischung aus Strand- und Abenteuerurlaub - fahren wir mit euch eine Woche an die Ardech ca 100km nördlich der Mittelmeerküste und wechseln in der zweiten Woche direkt ans Meer nach le Grau-de-Rou. Auf der Frankreich 2019 Seite haben wir alle Reiseinfos zusammengefasst. 

Solltet ihr noch Fragen haben, stellt sie uns einfach per Mail an info[at]j-o-t-o.de.

Und jetzt bleibt nur noch zu sagen:

Wir freuen uns auf einen tollen Sommer mit euch!

Euer JOTO-Betreuerteam

24.07. - 06.08.2019

JOTO 2019 - Frankreich

Für das Jahr 2019 heißt es wieder: "Auf nach Frankreich!" 

Ab auf hoher See

Der Samstag begann mit strahlendem Sonnenschein, und blauem Himmel. Nach einem ausgiebigen Frühstück begaben sich alle Teilnehmer zum Strand um dort gemeinsam Capture the Flag zu spielen. Auf Grund der Hitze wurden kurze Runden gespielt um den JOTOs die Möglichkeit zu geben sich zu erholen, dadurch wurden die einzelnen Runden mit umso mehr Elan gespielt.

Zu einem kleinen Mittagssnack trafen sich dann alle wieder im Camp, um von dort aus den langen Fußmarsch in die Stadt anzutreten. Während des Gehens konnten verschiedene Ecken und Baustile des französischen Le Grau de Roi erkundet und intensive Gespräche geführt werden.

Leicht erschöpft aber voller Vorfreude erreichten wir unser Ziel. Von hier trennten sich die Wege unserer Teilnehmer, die in den nächsten Stunden Zeit fanden, die unzähligen Souvenirshops „abzuklappern“, oder  sich einen landestypischen Snack auf der Straße zu gönnen, wobei Crèpes hoch im Kurs standen.

Nachdem Postkarten gekauft waren und das Essen verdaut war ging es für unsere JOTOs auf den Katamaran. Nach einiger Zeit in Richtung offener See, warfen wir Anker und konnten „von Bord gehen“. Hier zeigten die JOTOs kunstvolle Sprünge ins Wasser, bevor sie die Treppe zum Boot wieder hinaufkletterten um sich ein weiteres Mal zu versuchen. Der wunderbare Ausblick auf Strand und Meer wurde in Fotos festgehalten, und auf den Bord vorhandenen Liegen genossen.

Zurück am Festland wurde das vorbereitete Abendessen am Strand serviert, bevor alle sich auf den Weg ins Camp machten und den Abend gemütlich ausklingen ließen.

Mischa
Beste Nachbarn
Hey! Vielen Dank für die schönen Abende des Austauschs und der wahnsinns Gespräche. Auch wenn die in der Erinnerung ein wenig nebulös sind. ;) Ihr wart die besten Campnachbarn der letzten Jahre! Und danke für die Postkarte! Die Ju-Mu's
Mittwoch, 07. August 2019