Camping Bassegoda Park
Ctra. D ́Albanyá
E-17733 Albanyá

Was haben wir mit euch vor?

Als wir im letzten Jahr nach euren Wünschen für ein JOTO-Ziel 2014 gefragt haben, bekamen wir die Antworten: „Spanien wäre schön“, „ein Mix aus Sport und Strand wie dieses Jahr war super“ und „auf jeden Fall Camping“. – gesagt, getan!

Wir fahren vom 23.7.2014 bis zum 06.08.2014 nach Spanien!

Die ersten 6 Übernachtungen der 15 Tage und 12 Übernachtungen währenden Reise werden wir in einem Zeltlager am Fuße der Pyrenäen nahe des Col de Bassegoda verbringen. Diese gebirgige Gegend bietet bestes Terrain für unsere Outdooraktivitäten GPS-Adventure-Tour, Watertrekking, Klettern, Mountainbike-Tour und einer Trekking-Tour. Was genau das alles ist, kannst du unten nachlesen.

Unser Zeltplatz liegt zwischen dem Bergdorf Albanya und dem Bassegoda-Campingplatz, den wir mitnutzen werden. Zum Campingplatz gehören ein Pool, Fußball-, Volleyball-, Basketballplätze, Boule und Minigolf wie auch gepflegte Sanitäranlagen.

Im zweiten Teil unserer Reise geht es an die Costa Brava. Unser Campingplatz wird wenige Gehminuten vom Strand entfernt in einem gemütlichen Städtchen mit Strandpromenade, spanischem Markt und Läden liegen.

Die wichtigsten archäologischen Fundorte Spaniens laden ebenso wie Aktivitäten am Strand oder im Meer zum Genuss der Region Kataloniens ein. Wenn man nach Katalonien fährt, darf ein Besuch der Hauptstadt der Region nicht fehlen. Deswegen steht eine Tagesfahrt nach Barcelona auf dem Plan mit einer geführten Stadtrundfahrt, Zeit zur freien Verfügung und einem Besuch der beeindruckenden Wasserspiele.

Wenn du Lust hast, mit uns und vielen anderen Jugendlichen Urlaub in einer der schönsten Regionen Europas zu machen, dann schau doch in unserem Downloadbereich nach! Dort findest du alle wichtigen Unterlagen für die Anmeldung. Am 26.01.2014 ist von 11 – 13 Uhr findet die Anmeldung im Edith-Stein-Haus in Ostbevern statt. Natürlich kannst du uns jederzeit anschreiben, solltest du den Termin verpasst haben und nachfragen, ob noch ein Platz frei ist oder bei sonstigen Fragen aller Art. Wir freuen uns auf dich!

 

Unsere AktivitätenWatertrecking

GPS-Adventure-Tour

Diese Art Geocaching findet direkt in der Umgebung des Camps statt. Mit GPS-Geräten werden Koordinaten entschlüsselt und Rätsel gelöst!

Watertrekking

Diese Tour besteht aus Flusswanderungen, Sprüngen von Felsen, Rutschen durch Wasserfällen und Sonnenbaden am Flussufer. Je nach Schwierigkeitsgrad sollte für jeden eine Herausforderung dabei sein.

Trekking-Tour

Auf dieser Tour werden wir den Col de Bassegoda besteigen, auf Nebenrouten durch dichte Wälder laufen und in erfrischenden Bergflüssen baden.

Klettern

Schon mal an einer richtigen Felswand geklettert? Nein? Kein Problem! Hier werden Ausrüstung und Klettertechniken erklärt und an einer Anfängerroute ausprobiert. Doch schon mal geklettert? Die 12 m Felswand wird auch für dich eine Herausforderung bereithalten.

Mountainbike-Tour

Mit dem Mountainbike durch die Pyrenäen! Was sich im ersten Moment nach Vuelta und Tour de France anhört, können auch wir genießen – im kleinen Stil. Die Berge sind nicht so steil und der Weg nicht so weit. Ziel ist ein Bergdorf in den Vorpyrenäen – sportlich wird’s.

Ab auf hoher See

Der Samstag begann mit strahlendem Sonnenschein, und blauem Himmel. Nach einem ausgiebigen Frühstück begaben sich alle Teilnehmer zum Strand um dort gemeinsam Capture the Flag zu spielen. Auf Grund der Hitze wurden kurze Runden gespielt um den JOTOs die Möglichkeit zu geben sich zu erholen, dadurch wurden die einzelnen Runden mit umso mehr Elan gespielt.

Zu einem kleinen Mittagssnack trafen sich dann alle wieder im Camp, um von dort aus den langen Fußmarsch in die Stadt anzutreten. Während des Gehens konnten verschiedene Ecken und Baustile des französischen Le Grau de Roi erkundet und intensive Gespräche geführt werden.

Leicht erschöpft aber voller Vorfreude erreichten wir unser Ziel. Von hier trennten sich die Wege unserer Teilnehmer, die in den nächsten Stunden Zeit fanden, die unzähligen Souvenirshops „abzuklappern“, oder  sich einen landestypischen Snack auf der Straße zu gönnen, wobei Crèpes hoch im Kurs standen.

Nachdem Postkarten gekauft waren und das Essen verdaut war ging es für unsere JOTOs auf den Katamaran. Nach einiger Zeit in Richtung offener See, warfen wir Anker und konnten „von Bord gehen“. Hier zeigten die JOTOs kunstvolle Sprünge ins Wasser, bevor sie die Treppe zum Boot wieder hinaufkletterten um sich ein weiteres Mal zu versuchen. Der wunderbare Ausblick auf Strand und Meer wurde in Fotos festgehalten, und auf den Bord vorhandenen Liegen genossen.

Zurück am Festland wurde das vorbereitete Abendessen am Strand serviert, bevor alle sich auf den Weg ins Camp machten und den Abend gemütlich ausklingen ließen.

Mischa
Beste Nachbarn
Hey! Vielen Dank für die schönen Abende des Austauschs und der wahnsinns Gespräche. Auch wenn die in der Erinnerung ein wenig nebulös sind. ;) Ihr wart die besten Campnachbarn der letzten Jahre! Und danke für die Postkarte! Die Ju-Mu's
Mittwoch, 07. August 2019